Das erste Mal


...auf dem Stoffmarkt.
Letztes Wochenende war der ja in Hannover. Also, den Großen zu Oma und Opa gebracht; zu Hause Mann und Schlumpfenkind eingepackt; nach Kleinburgwedel gedüst und von dort ab nach Hannover.


Mann und Schwager hatten nach einem Fuß auf dem Stoffmark schon genug. Ist ja nicht schlimm, dann ziehen wir Frauen halt alleine los. Und ich muss sagen, ich war erschlagen. Ich hatte mir zwar eine ungefähre Liste gemacht, was ich in der nächsten Zeit nähen möchte. Aber dieses Überangebot... Nichts desto trotz, erfolgreich gewesen.
Irgendwann blieb mein Blick an einem Stand hängen, und ich muss sagen, es war Liebe auf den ersten Blick. Klar war, dieses Stöffchen wird für eine Tasche verwendet. Die TaschenspielerCD möchte sowieso noch probiert werden. Zwei Stände weiter und da hing der Hippiebeutel. EIGENTLICH sollte es für Ela ja eine Filztasche werden. Irgendwie war aber nicht das passende zu finden. Also die Frage: "Jasmin, kannste nicht auch..." Klar :-) Also nochmal zurück und noch einen Meter geholt.Tja, und da meine Taschen noch nicht fertig sind, hier also der Hippiebeutel:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf deine Meinungen, Reaktionen und Anregungen :-)

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.