Taschenspielereien, die Erste


Nun habe ich es endlich geschafft, auch für mich dieses schöne Patchworkstöffchen zu verarbeiten. Entstanden ist das As von der TaschenspielerCD. Ein echtes Raumwunder, welches mir auch schon entführt wurde. Das große Schlumpfenkind hat Urlaub bei Omi und Opi gemacht und brauchte schließlich eine Tasche für seine Sachen. Sie fasst Klamotten in kurz und lang für 2 Tage plus Rieke und Karlchen. Ohne die geht gar nichts ;-). Und wenn man den Reißverschluss offen lässt, schluckt sie auch noch die Bettwäsche...
Und ich weiß auch schon welche Taschenspieler noch aus diesem Stoff aus meinem Maschinchen schlüpfen wird :-D. Dazu aber mehr, wenn sie fertig ist.





Weil er so schön ist, ist noch ein weiterer Hippiebeutel entstanden. Diesmal für meine Ma. Mit genügend Platz für Schwimm- und Saunasachen. Diesmal habe ich allerdings den Träger um 10cm gekürzt.

Innenseite mit Handy-/ Schlüsseltasche
Außenseite


Und damit am Wochenende die Brötchen auch schön verpackt ins Haus kommen, hab ich uns noch einen süßen Eulen-Beutel genäht. Der Große brauchte natürlich auch UNBEDINGT einen. Also fix noch einen in Kleinformat aus der Maschine schlüpfen lassen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare, das Salz in der Bloggersuppe!
Ich freue mich auf eure Meinungen, Reaktionen und Anregungen :-)