6 mal 2 macht...

...12 kaputte Hosenbeine
Ein sehr bekanntes Bild für jede Jungsmama, mit Rabauken ab einem gewissen Alter :-) Und wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, auch ein bekanntes Bild für manche Mädelsmama.

Lange habe ich den Stapel vor mir hergeschoben. Und immer wieder kam eine neue Jeans dazu. Dann kam der Post von Kristina und gab mir den benötigten Motivationsschub. Die tragbaren Hosen waren doch mittlerweile doch arg dezimiert.

Da das große Schlumpfenkind lediglich in die Länge statt in die Breite wächst, passen die kurzen Hosen noch ewig. Womit er hier absolut eingedeckt ist. Ich kam also nicht ums flicken herum.
Und damit ran an den 1. Schritt:
einen guten Film angemacht, einen Abend Ruhe und die Hosenbeine aufgetrennt. Kann man sich schöneres vorstellen?
Im Endeffekt war meine Vorstellung dann aber schlimmer als die eigentliche Arbeit...
Zum Schließen der Löcher habe ich diese mit einem Stück Jeans hinterlegt und dann kreuz und quer von rechts drüber genäht.
Einmal mit weißem Garn

Und einmal mit türkisem.
Gerade die Kontrastfarbe gefällt mir gut.

Tja, und eine Jeans ist dann doch der Schere zum  Opfer gefallen. Bei dieser waren beide Nähte abgesteppt. Und die Auftrennen? Ne, da hatte ich keine Lust mehr zu. Und somit gab es dann doch noch eine kurze Hose mit Jerseyabschluss.

Der nächste Stapel muss dann nicht mehr so lange warten :-)

Liebe Grüße



verlinkt mit

Kommentare:

  1. oh da warst du aber fleißig, kann ich mir lebhaft vorstellen das man solche flickarbeiten gerne vor sich her schiebt. aber nun ists vollbracht und besonders gefällt mir die kurze hose mit dem jerseyabschlüssen, da muss man ersteinmal drauf kommen, toll! ich wünsche dir schöne pfingsttage mit ganz viel sonne, liebe grüsse von der insel rügen, mandy die hummelellli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, neu nähen macht halt mehr Spaß ☺
      Die Sonne genießen wir und schauen und den Schützenumzug an.

      Löschen
  2. Guten Mittag!
    Solche Arbeiten sind nicht schön aber wenn man das Ergebnis sieht dann hat es sich auf jeden Fall gelohnt. Schöne Pfingsttage.

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Aber gemacht werden müssen sie trotzdem ☺Und jetzt hat mein Großer wieder Hosen im Schrank.

      Löschen
  3. Hallo!

    Ich möchte Dich sehr herzlich zu meiner Linkparty "fix it - reparieren ist nachhaltig" einladen, dieser Beitrag passt ganz hervorragend dazu!

    https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/2015/05/01/fix-it-reparieren-ist-nachhaltig-4/

    Ich würde mich sehr freuen und auch darüber, wenn Du an mich denkst, falls Du wieder einmal etwas reparierst!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da schaue ich gerne mal vorbei. Dankeschön für den Tipp.

      Löschen

Kommentare, das Salz in der Bloggersuppe!
Ich freue mich auf eure Meinungen, Reaktionen und Anregungen :-)