Plötzlicher Wintereinbruch und Gegenmaßnahmen

Dieser Wintereinbruch kam ja wohl auch mal plötzlich :-)
Okay, ich geb es zu, ich habe den Schnee aus dem Sauerland mitgebracht. Dort habe ich mit 3 anderen Nähmädels das Wochenende verbracht. So ein richtiges Anti-Näh-Mama-Wochenende... War das ein Spaß.

Wieder zu Hause musste ich dann abends doch wieder an die Maschinchen. Schließlich hatten die Schlumpfen nur dünne Halssocken und Mützen. Ja, ich weiß, ich Rabenmutter. Aber war doch warm in den letzten Wochen...

Die Chris-Beanie hatte es mir angetan. Und zugeschnitten und angefangen zu nähen hatte ich auch schon vor meinem Kurzurlaub. Wenn man allerdings nicht ganz bei der Sache ist, schneidet man auch mal einzelne Teile falsch herum zu. Öhm, ja, setzen 6 :-) Und das Teil erstmal an die Seite legen.
Aber das Schicksal hat es einfach so gewollt. So konnte ich das Futter nochmal ganz neu zuschneiden und dann gleich aus Sweat. Soll ja warm an den Ohren sein. Und wenn ich eh schon dabei bin, auch gleich noch passende Halssocken.

Die Teilung macht die Beanie richtig cool. Allerdings bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob mir die Länge gefällt. Ich denke rein aus Jersey wäre es wohl besser und nicht so wulstig.
Die Hauptsache ist, die Schlumpfen lieben ihre neuen Kombis. Mama hat bei der Stoffauswahl ja selbst beim Kleinen nicht mehr viel zu melden. Der große Bruder gibt vor und der kleine will das ganz genauso auch.
Wah, ich wollte nie, nie, nie dieses "Gleichanziehen". Aber so langsam finde ich mich damit ab, dass alles gleich sein muss.
Und sind wir mal ehrlich: schont auch meine Nerven.

Ein wenig Schnee ist uns für die Fotos geblieben. Hat doch ordentlich getaut im Laufe des Tages.
Gestern war allerdings der SuperGAU. Da fällt der erste Schnee und die Kinder ticken aus :-) Total überdreht...
Die Schlumpfen hatten das Wochenende bei Oma und Opa verbracht. Und abends musste dann unbedingt noch der erste Schneemann gebaut werden *Alfred* :-D Fragt mich nicht, wie das große Schlumpfenkind und seine Cousine auf den Namen gekommen sind.

Die Kooperation für Bilder hielt sich leider in Grenzen. Gut, ein paar brauchbare Bilder habe ich dann doch bekommen. Für die Halssocke musste allerdings unsere Grete herhalten. Sind ja schließlich unter den Jacken versteckt... Und ich muss sagen, die ist wesentlich geduldiger mit der Fotografin gewesen.

Hattet ihr bei euch auch schon den ersten Schnee?

Liebe Grüße



Stoff
Vincente Retro, grau-grün, Swafing
Sweat, grau und schwarz
Ringeljersey, türkis-schwarz und grau-schwarz
Alpenfleece, Sterne
Schnitt
Chris-Beanie von Rockerbuben
Halssocke von Olilu
verlinkt mit

Kommentare:

  1. so ein wochenende ohne kinder klingt lustig. jetzt sind sie ja bestens ausgerüstet. bei uns hat es auch am wochenende geschneit und heute liegt er noch immer. zum glück nicht so viel, dass man schippen musste...
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das Wochenende war wirklich lustig.
      Um das Schippen komme ich zum Glück immer herum :-) Das macht der Schlumpfenpapa mit dem Trecker :-)

      Löschen
  2. ach ja, das mit dem falsch herum zuschneiden kenne ich auch, beim 2. mal wollte ich es dann richtig machen und es war wieder falsch herum... unglaublich und ärgerlich... deine mützen und auch die halssocken (toller name) sind klasse geworden, da sind die jungs sicher stolz drauf, so coole teile hat sonst bestimmt niemand von den freunden. ein paar schneeflocken hatten wir auch, aber wenig... eigenlich regnet es seit wochen laufend, aber im moment ist es egal, so bleibt viel zeit für die nähmaschine :-). liebe grüße von der insel, mandy die hummelellli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, 2x falsch zuschneiden ist wirklich ärgerlich.
      Bei uns gab es auch nur 2 Tage Schnee. Seit dem: Regen, Regen, Regen,... Klar, dass dieser Zustand für dich optimal in Bezug auf Nähzeit ist :-)

      Löschen

Kommentare, das Salz in der Bloggersuppe!
Ich freue mich auf eure Meinungen, Reaktionen und Anregungen :-)