Kreativbloggerwichteln - das wurde verschickt

Nachdem ich euch heute Vormittag bereits mein erhaltenes Wichtelpaket gezeigt habe, kommen wir zum 2. Teil. 
Eine Zusammenstellung komplett aus Freebooks.


Kreativbloggerwichteln 2017

So, dann nehm ich euch mal mit beim Auspacken.
Fast hätte ich ja ohne Päckchen dagesessen. Das war ein wenig Nervenkitzel auf den letzten Atemzügen. 
Gestern hieß es für alle "auspacken" und gestern kam mein Paket an. Damit also kein langes Anschmachten wie bei manchen anderen.


Der Absender sagte mir erstmal gar nichts. 
Der Blog, der mir auf der süßen Seepferdchenkarte verraten wurde, ist mir zumindest namentlich schon einmal unter gekommen.
Also weiter spannend, da ich noch nichts zum Stil des Wichtels sagen konnte.


Im Paket waren 3 farblich gut sortierte Päckchen enthalten. Die Jungs hatten also mal wieder Glück, auch beschenkt zu werden.


In meinem Päckchen befand sich ein kleines Portemonnaie und ein Schlüsseletui. Farblich toll aufeinander abgestimmt. Punkte gehen einfach immer.


Die Jungs konnten sich über neue witzige Lesezeichen und jeweils eine Applikation freuen.


Und zum Abschluss nochmal alle gesammelten Werke zusammen. 


Ich habe des der lieben Denise von Zwergenluxus wohl nicht so einfach gemacht, wenn ich sie richtig verstanden habe. Ich freue mich aber über dein Päckchen und das erste Lesezeichen ist auch gleich in Benutzung gegangen.

Dir, liebe Kristina, sage ich ein fettes Danke für die super Organisation des 5. Kreativbloggerwichtelns.

Liebe Grüße




verlinkt mit


Jojo: Kissen ohne Vorlage

Am Sonntag haben der Große und ich uns einen kreativen Vormittag gemacht. Der Kleine und Papa waren unterwegs, so dass wir wirbeln konnten.
Jojo liebt diese Zeiten: alleine mit Mama an der Nähmaschine und sich selbst ausprobieren...


Als ich die letzten Nähte für das Wichtelgeschenk machte, kam die Lust, sich mal wieder selber an die Nähmaschine zu setzen. Nichts lieber als das.
Jojo suchte sich als Freestyleprojekt ein Kissen aus. Dank der tollen Anleitungen von Kinderleicht & schön haben sich die Grundbegriffe schon recht gut gefestigt. Schnittmuster? Ne, das brauch ich nicht. Ich weiß ja was ich will ;-)
"Mama, zeig mal deinen Stoffvorrat, damit ich mir da was raussuchen kann."  


 Der Stoff war schnell ausgesucht, die Größe ausgemacht und der Zuschnitt der Mama überlassen. Jojo wollte das Zuschneiden gern mit Rollschneider und Lineal ausprobieren. Gab dies dann aber doch auf. Das nächste Mal gibt es wieder die Stoffschere.
Dann wurde gemeinsam die Nähmaschine neu eingefädelt und losgelegt. Beim Nähen selber wird keine Hilfe mehr benötigt.
Nur die erste Überlegung "wie muss der Stoff jetzt zusammen genäht werden, damit man am Ende die Naht nicht sieht" dauerte etwas länger. Ist ja auch nicht so einfach die räumliche Vorstellung.


 Drei Seiten geschlossen plus Wendeöffnung. Und schon ging es ans Stopfen. 
Beim Schließen der Wendeöffnung kam der Perfektionismus dann wieder gut durch. ganz die Mama... Die ersten Stiche durfte ich zum Zeigen übernehmen. Dann übernahm Jojo und stellte frustriert fest: "oh, ne, bei mir sieht man ja trotzdem den Faden. das geht nicht, dann ist ja das ganze Kissen versaut" (ja, daran arbeiten wir noch, dass 99% nicht gleichbedeutend mit versagt sind).


Zum Schluss muss das gute Stück natürlich stolz präsentiert werden.
Wobei auch der Mamastolz wieder ordentlich bedient wurde. Jojo hat die Planung und Durchfürung weitestgehend selbstständig gemeistert. Lediglich beim Zuschnitt, Unterstützung bei der Überlegung, wie rum der Stoff zusammen genäht werden muss und beim Schließen der Wendeöffnung habe ich geholfen.




Liebe Grüße






Stoff
Tante Ema
Schnitt
selbst erstellt
verlinkt mit

Ein wenig Restsommer

Nachdem das Shirt eigentlich für unseren Mallorcaurlaub genäht wurde haben wir am Sonntag die letzten warmen Sonnenstrahlen für Fotos nutzen können.
Leider bin ich hier immer auf meinen Mann angewiesen. Das mit den Selbstportraits will irgendwie nicht so wie ich und alles ist unscharf :-( 


Kreativbloggerwichteln - jetzt wirds ernst

Wie die Überschrift ja bereits verrät, es geht in die heiße Phase.
Die Päckchen sollten verschickt sein. Und die ersten sind auch bereits bei ihren Empfängern angekommen.
Und somit gestatte ich euch heute einen kleinen Blick durchs Schlüsselloch.


Diesmal hat es mit der Entscheidung gar nicht mal so lange gedauert. Nur die Umsetzung ließ ein wenig auf sich warten. Wie das manchmal so ist...
Ich hoffe so sehr, dass ich den Erwartungen meines Wichtels entsprechen konnte und ihr der Inhalt gefällt. 

Liebe Grüße




verlinkt mit

KamSnap - Woche

In der letzten Woche drehte sich bei Kinderleicht & schön auf Facebook alles um Kam Snaps. 
Habt ihr schon mal auf diesem tollen Blog vorbei geschaut? So viele Anleitungen, von Kindern getestet und auch noch kostenlos.
An 4 von 5 Tagen war ich dabei. Und damit gibt es heute die geballte Packung Kreativität.
Den Anfang macht das Chiptäschchen:
Ich gehöre zu denen, die des öfteren ihre Einkaufschips suchen. Die Dinger lösen sich in Luft auf... Das Chiptäschchen ist eine klasse Resteverwertung und ganz schnell umgesetzt.


Mit Hicks und Co zum Fototermin

Der jährliche Fototermin im Kindergarten stand am Dienstag an. Für den Kleinen war auch sofort klar: Mama muss mir einen neuen Pulli nähen. Extra für die Fotografin.
Klar, dass ich da nicht nein sagen kann. Zumal das Nähen für die Jungs ja doch immer mehr in den Hintergrund gerückt ist. Weil einfach kein Bedarf ihrerseits ist :-(

Plotterallerlei - Nachwuchsgeschenke

Der nächste Nachwuchs im Freundeskreis konnte beschenkt werden. Hierzu haben ich mich mehr auf die Arbeit mit dem Plotter gestürzt, um ein kleines Päckchen zusammen zu stellen.

Muddy Angels

Das Wochendende stand ganz im Zeichen des Muddy Angel Runs in Stadtoldendorf. Unter dem Motto "Krebs kämpft dreckig - das können wir auch" ging es 5km durch Schlamm, Wasser, Moder und über Hindernisse.
Unsere Premiere erfolgte als 2er-Team.



Wäschekorb in neuem Glanz

Seit Ewigkeiten hatte ich mir vorgenommen, den Wäschekorb des Großen zu erneuern. Ufos gibt es hier nämlich im Moment nämlich leider einige. *Asche auf mein Haupt*
Am Wochenende habe ich es dann endlich geschafft: der Wäschekorb durfte sich in neues Gewand hüllen.

In maritimer Kulisse

Heute gibt es mal wieder ein wenig Mallorca-Feeling. Bei dem ganzen grau und Regen und 2-Tage-Sommer hier im Norden kann ein wenig Sonnenschein doch nicht schaden, oder?
Also, packt die Sonnencreme aus und kommt mit in den Süden :-)


Drillingskollektion, Part 2

Achtung!
Heute gibt es eine amtliche Warnung vor Bilderflut :-)
Im Auftrag der Oma sind neben den Fridas nämlich noch 3 Sets entstanden. Hier habe ich auf das Erstlingsset "Luis" von Fadenkäfer zurück gegriffen. Das schlummerte nach einer Kostenlosaktion bei Makerist auf meiner Festplatte und fand jetzt seinen Einsatz. Kennt ihr das? Hauptsache erstmal haben, kann man bestimmt mal gebrauchen ;-)


Wenn 2 sich trauen...

...und eine davon sogar das zweite Mal :-)
Dann macht man sich am Wochenende auf den weiten Weg in die Pfalz um Hochzeit zu feiern. 
Klar, dass das Geschenk etwas selbstgemachtes sein durfte ;-)


Kreativbloggerwichteln



Yeah, es geht wieder los. 
Die nächste Runde des Kreativbloggerwichtelns bei LunaJu startet. Und ich bin dabei :-)
Wer also noch dabei sein möchte, hüpft schnell mal rüber (Klick auf den Button).
Die Plätze sind heiß begehrt.

Liebe Grüße 




Mini-Frida-Kollektion



 Heute wird es mal so richtig klein auf dem Blog: Ich durfte nämlich unsere Drillinge benähen.
Was für eine Fummelarbeit, wenn man das gar nicht mehr gewohnt ist :-) Und somit kommt hier der erste Teil der Drillings-Kollektion.



Reise - Explosionsbox

Da hatten wir es mal wieder: typisch Mann!
"Schatz, kannste mal schnell nen Gutschein fertig machen?"
Ja, ne, is klar ;-) Mal eben schnell. 
Das wird doch nichts. Zumindest bei mir. Soll ja auch nach was aussehen. Und nicht so 08/15...
Kommt das noch irgendjemandem bekannt vor? :-)

Da der Beschenkte gern an die Nordsee fährt, sollte es ein Reisegutschein werden. Allerdings mag ich da nicht vorher buchen. Somit entschieden wir uns für ein Geldgeschenk.


Geburtstag à la Ninjago

Wie ja bereits beim Geburtstagspulli angekündigt, drehte sich beim diesjährigen Geburtstag alles um die Ninja Kai, Cole, Zane, Jay, LLoyd und Nya. Und somit zeige ich euch heute alles, was so in meinem kreativen Wahn entstanden ist...

Für die Einladungskarten fiel die Entscheidung auf Kai, den Ninja des Feuers. 
Hierfür habe ich die Umrisse einer Malvorlage im Silhouette Programm nachgezeichnet und aus Tonkarton geplottet. Die Falten sind per Hand selbst gezeichnet. Und ganz wichtiges Utensil der ganzen Deko: die Ninjago-Augen. Ausdrucken, ausschneiden und aufkleben.

Aller guten Dinge sind 3

Einfach kann ja jeder...
Und das passt heute in vielerlei Hinsicht.

Es gab Nachwuchs im Familienkreis:
allerdings nicht einmal
auch nicht zweimal
NEIN
das Glück wurde gleich im Dreierpack ausgeliefert.

Ja, ihr lest richtig, ich wurde innerhalb weniger Minuten von der 7fachen zur 10fachen Tante :-)

Mein Großprojekt

Ja, es wird hier nach und nach ein Großprojekt umgesetzt:
Ich werde meine erste Patchworkdecke nähen. 
Mir graut ja schon vor den Stoffmassen. Die sind mir nämlich noch vom Betttunnel gut in Erinnerung :-)

Angefixt wurde ich durch das geniale Ergebnis der lieben Isa - Frau Herzensüß. So, so wunderschön. Und DAS wollte ich auch.
Farblich bin auch ich im Graubereich geblieben. Den Kontrast setzt das lila. Alle sechs Stoffe stammen aus der "Ring a roses" Kollektion von Gütermann. 


MugRug

Und es geht weiter mit meinen zwei Nachwuchsschneidern. 
Meine Oma hatte heute Geburtstag und die Jungs wollten gern ein Geburtstagsgeschenk für Oma Ticktack nähen. Also haben wir gemeinsam die Seite von Kinderleicht & Schön durchstöbert, wo die Wahl auf den MugRug fiel.


Im Drachenfieber

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet.
Und wünsche euch noch ein Jahr voller Kreativität und lieben Menschen an eurer Seite.

Bei uns ging es kreativ los. Die Jungs wollten unbedingt an die Nähmaschine, um sich ihre eigenen Lesezeichen zu nähen. Das muss doch unterstützt werden ;-)