Geburtstag à la Ninjago

Wie ja bereits beim Geburtstagspulli angekündigt, drehte sich beim diesjährigen Geburtstag alles um die Ninja Kai, Cole, Zane, Jay, LLoyd und Nya. Und somit zeige ich euch heute alles, was so in meinem kreativen Wahn entstanden ist...

Für die Einladungskarten fiel die Entscheidung auf Kai, den Ninja des Feuers. 
Hierfür habe ich die Umrisse einer Malvorlage im Silhouette Programm nachgezeichnet und aus Tonkarton geplottet. Die Falten sind per Hand selbst gezeichnet. Und ganz wichtiges Utensil der ganzen Deko: die Ninjago-Augen. Ausdrucken, ausschneiden und aufkleben.


 Zum Kaffee hatte das Geburtstagskind sich Muffins gewünscht. 
Erst wollte ich die Gesichter mit Zuckerguss und Lebensmittelfarbe aufzeichnen. Allerdings habe ich dann beim Einkauf diese Muffinaufleger gefunden. Perfekt! Mit Lebensmittelfarbstiften, die zum einen dabei waren und die es auch noch einzeln zu kaufen gibt, angemalt, auf die Muffins geklebt und auch dieses Projekt abgeschlossen.


 Um der leidigen Frage "Wem gehört welcher Becher?" aus dem Weg zu gehen, habe ich mich in diesem Jahr für Strohhalmmarkierungen entscheiden. Hierfür einfach die Vorlage der Einladungskarten einige Nummern kleiner plotten und zusätzlich 2 Schlitze einfügen. Auch hier kamen wieder die Augen zum Einsatz. Auf die Rückseite habe ich dann noch die Namen der Kinder geschrieben.


Somit sind wir dann auch schon bei den Mitgebseltüten. Da hab ich es mir ganz einfach gemacht: Butterbrotbeutel mit den Augen versehen und fertig ist Zane, der Ninja des Eises.


Gefüllt waren die Beutel unter anderem mit einem Ninja-Lolli.
Hiefür wird der Lolli mit Krepppapier umwickelt und wieder mit den obligatorischen Augen versehen :-)


Beim Stöbern auf Pinterest für den Geburtstag sah mir auch mein Großer über die Schulter. Und dabei entdeckte er die Malhefte. Sofort stand für ihn fest: "Mama, die will ich für meinen Geburtstag haben!"
War zwar etwas Arbeit, aber im Grunde genommen gar nicht so schwer. Über die Google Bildersuche "Malvorlagen Ninjago" findet ihr eine Fülle an tollen Bildern.
  1. Jeweils 4 Bilder auf einer Din A4 Seite positionieren.
  2. Alles ausdrucken und einen gegenteiligen Ausdruck auf die Rückseite kopieren.
  3. Der Umschlag wird auf Tonkarton gedruckt.
  4. Jedes Blatt in der Mitte auf Din A5 Größe teilen.
  5. Die Seiten sortieren und einmal in der Mitte falten.
  6. Entlang der Falz das Buch zusammennähen. 



Das Geburtstagskind war überglücklich mit meinem Umsetzungen. Und das ist doch die Hauptsache.
Und euch konnte ich vielleicht auch die eine oder andere Anregung geben.

Bis dahin




verlinkt mit

Kommentare:

  1. Wow! Wahnsinn! Welch Mühe du dir gemacht hast und sehr kreativ. Das Malbuch finde auch ich am besten. Das ist ne richtig klasse Idee - für jede Mitgebest-Gelegenheit. Werd ich mir auf jeden Fall merken.
    Danke fürs Zeigen und viele liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank für das Kompliment.
      Schön, dass ich dir ein wenig Inspiration geben konnte.

      Löschen
  2. Ein toller, runder Geburtstag!
    Ich als Mädelsmama kenne mich mit Ninjago so gar nicht aus...

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dafür kennst du dich mit anderen Themen besser aus :-)

      Löschen

Kommentare, das Salz in der Bloggersuppe!
Ich freue mich auf eure Meinungen, Reaktionen und Anregungen :-)