Muddy Angels

Das Wochendende stand ganz im Zeichen des Muddy Angel Runs in Stadtoldendorf. Unter dem Motto "Krebs kämpft dreckig - das können wir auch" ging es 5km durch Schlamm, Wasser, Moder und über Hindernisse.
Unsere Premiere erfolgte als 2er-Team.



Für unser Teamoutfit haben wir uns bewusst für ein knalliges Neongrün entschieden. Und der Blick durch das Teilnehmerfeld gab uns Recht: schwarz und pink waren die klar dominierenden Farben. Und genau das wollten wir nicht :-)



Dank Nicoles Sohn hatten wir auch einen genialen Teamnamen. Der uns allerdings gleich mal in den Verdacht stellte, Friseurinnen zu sein. Ähm ja, lass ich mal so hingestellt...



 Die Veranstaltung an sich war wirklich genial. Ein toller Zusammenhalt von unterschiedlichsten Frauen. Immer kam von irgendwo eine Hand her, sobald eine Hilfe benötigt wurde. Auf der Strecke waren wir ein riesiges Team.
Auch der Spaßfaktor war ungehalten. Es ging nicht um sportliche Höchstleistungen. Es ging darum, Grenzen zu überwinden. Egal, ob laufend oder gehend. Und wäre ein Hindernis wirklich nicht machbar gewesen, hätte man es halt ausgelassen.



Unsere gekauften Shirts habe ich mit Flockfolie beplottet. Wobei die Brustkrebsschleife nicht fehlen durfte. Denn das ist der Grundgedanke des ganzen Laufes.



Überglücklich, voller Adrenalin, nass, dreckig und mit ein paar blauen Flecken liefen wir ins Ziel ein. Und waren hier schon wieder, dank des letzen Hindernisses -dem Gitterbecken-, ein wenig sauber gewaschen.

Im nächsten Jahr sind wir definitiv wieder auf der Strecke. Dann hoffentlich in einer größeren Gruppe.

sportliche Grüße







Material
Sportshirt, gekauft
Flockfolie schwarz
Flexfolie pink
Dateien
Schriftarten: Chiller, Arial Unicode MS, Curlz MT
verlinkt mit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf deine Meinungen, Reaktionen und Anregungen :-)

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.